eve risk GmbH

Sicherheitskonzepte und Sicherheitsberatung

Softwarebasierte Risikoanalyse, Erstellung von Sicherheitskonzepten und Schutzkonzepten für Veranstaltungen, Versammlungsstätten und Museen – Beratung in allen Fragen der Besuchersicherheit.

Sicherheitskonzept für Veranstaltungen

Leistungen

Sicherheitskonzepte

Für die präventive Sicherheitsplanung bewerten wir die Gefährdungs-szenarien Ihrer Veranstaltung, Ihres Veranstaltungsortes oder Ihrer Versammlungsstätte auf Basis des SAVIOR PRO Verfahrens.

Exponatschutz

Die eve risk GmbH unterstützt private und öffentliche Institutionen beim Aufbau eines Kulturgutschutzes. Dies erfolgt objekt- und exponatbezogen durch Anwendung einer individuellen und transparenten Risikoanalyse.

Risikobewertung

Gängige Risikobewertungen sind statisch. Sie orientieren sich an den Gefährdungsbeurteilungen. Die EVE Matrix betrachtet Risiken dynamisch beim Einlass, während der Veranstaltung und zum Ende des Events.

Handlungs-anweisungen

Wir erfassen die relevanten Informationen aus Schutzkonzepten und analysieren die Prozessen des Regelbetriebs, um daraus arbeitsplatzspezifische Handlungsanweisungen zu entwickeln.

Schließsysteme

Wir erarbeiten passende Zugangskonzepte für intelligente Schließsysteme bei Veranstaltungen und in Versammlungsstätten, damit im Regelbetrieb aber insbesondere auch im Notfall jeder Schlüssel auch die richtige Tür öffnet.

Infektionsschutz- und Hygienekonzepte

Fachbuch zum Umgang mit Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen bei Veranstaltungen.

Personen

Der EVE Event Risk Management Assistant ist eine Entwicklung von Prof. Thomas Sakschewski und Jens Berte und der eingetragene Marke der eve risk GmbH. Die webbasierte Softwarelösung unterstützt Anwender*innen bei der Ermittlung von Gefährdungen und Bewertung von Risiken bei Veranstaltungen.

Prof. Thomas Sakschewski

Prof. Thomas Sakschewski

Gesellschafter

Thomas Sakschewski ist Professor für Veranstaltungstechnik und -management an der Berliner Hochschule für Technik. Er studierte Psychologie und Betriebswirtschaft und ist seit 1994 in verantwortlichen Positionen als Ausstellungsmacher und Projektmanager mit unterschiedlichen Aufgabenfeldern wie Veranstaltungsleitung, Projektleitung oder Technische Leitung für verschiedene Auftraggeber in Berlin tätig gewesen. Er ist Autor zahlreicher Publikationen im Themenkreis Veranstaltungsmanagement und Mit-Autor der Standardwerke “Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen” und “Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen – Best Practices” im Beuth Verlag, die seit 2012 in mittlerweile dritter Auflage Behörden, Betreiber und Veranstalter bei der Formulierung und Bewertung von Sicherheitskonzepten unterstützen.

Jens Berte, M.Eng.

Jens Berte, M.Eng.

Geschäftsführender Gesellschafter

Jens Berte ist Beratender Ingenieur (P5041 Baukammer Berlin) und studierte Veranstaltungstechnik und -management an der Berliner Hochschule für Technik. Er ist seit 2014 als Projektleiter, Produktions- sowie Gewerksleiter für Veranstalter, Veranstaltungsagenturen und Veranstaltungsorte tätig. 2017 erhielt er von der IHK Berlin das Befähigungszeugnis als Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik nach §33 BetrVO und ist seit dem als Technischer Leiter für Kunden im Messe-, Location- und Agenturbereich tätig. Als Projektleiter für Medien- und Softwareprojekte steuerte er webbasierte, plattformspezifische sowie plattformübergreifende Entwicklungen. Im Bereich Medienproduktionen war er als Projektleiter und Producer für interaktive und digitale Ausstellungsformate sowie veranstaltungsspezifische Medienprojekte tätig.

Kostenlos Starten

Erstellen Sie jetzt Ihren kostenloses Account und verschaffen Sie sich mehr Sicherheit für Ihre künftig anstehenden Veranstaltungen! Jetzt kostenlos registrieren
oder